Aus Wiki Grepolis DE
Version vom 30. Oktober 2015, 13:33 Uhr von Turnov (Diskussion | Beiträge) (Revolte)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Revolte

Die Revolte ist die auf Revoltewelten verfügbare Variante der Stadt-Eroberung. Um eine erfolgreiche Revolte durchführen zu können, musst du die folgenden Schritte befolgen.

Angreifen

Grepolis Wiki 347.png

Sobald du die Voraussetzungen zur Eroberung einer Stadt hast, musst du einen Angriff im Revolte-Modus absenden (dazu gibt es im Angriffsmenü einen entsprechenden Button) und alle Landeinheiten in der Zielstadt vernichten. Hast du dies erfolgreich gemacht, werden sich die Bürger der Stadt fragen, ob sie den richtigen Herrscher haben. Es dauert eine Weile, bis die Nachrichten über deinen Sieg in der Stadt verbreitet werden können. Nach 12 Stunden (oder 10 Stunden auf Euböa) wird in der Stadt eine Revolte ausbrechen.

In einer Stadt können gleichzeitig mehrere Revolten aktiv sein, jedoch kann nur ein Spieler die Stadt erobern, der auch selbst eine Revolte mit einem Angriff ausgelöst hat.

Ein Spieler kann in derselben Stadt keine Revolte starten, wenn er dort bereits in den letzten 24 Stunden eine gestartet hatte. Das macht eine Verlängerung der Revolte-Zeit unmöglich.

Hinweis: In Geisterstädten ist es nicht möglich, Revolten auszulösen. Hier reicht ein erfolgreicher Angriff mit einem Kolonieschiff, um die Stadt zu erobern.

Revolte

Grepolis Wiki 348.png

Während der Revolte-Zeit ist die Bevölkerung der Stadt bereit dazu, dich als neuen Herrscher zu akzeptieren. Du hast bewiesen, dass du ein besserer Herrscher bist als der aktuelle Stadtbesitzer. Um die Stadt nun zu erobern, musst du nur noch während der Revolte-Zeit einen Kolonieschiff-Angriff auf die Stadt absenden, der erfolgreich ist (du musst den Kampf gewinnen).

Folgendes musst du jedoch beachten:

  • Der Stadtbesitzer hat während der Revolte vollen Zugriff auf seine Stadt, kann Einheiten bauen und Unterstützungen verwalten. Bevor der finale Kolonieschiff-Angriff erfolgen kann, solltest du also alle verteidigenden Einheiten vernichtet haben.
  • Ebenfalls zu beachten ist (anders als bei dem Revolte-Angriff), dass du beim finalen Kolonieschiff-Angriff sowohl den Land- als auch den Seekampf gewinnen musst.

Wichtig: Die Revolte-Zeit dauert 12 Stunden (10 Stunden auf Euböa) an. In dieser Zeit musst du deinen Kolonieschiff-Angriff sicher durchbringen. Wenn du es in dieser Zeit nicht schaffst, dann gelingt es dem Besitzer, die Revolte zu ersticken.

Du kannst dein Kolonieschiff schon während der 12 Stunden, bis die Revolte ausbricht, absenden, sollte die Laufzeit des Kolonieschiffes länger als 12 Stunden betragen, damit es direkt zu Beginn der ausgebrochenen Revolte eintrifft. Ebenso ist es möglich, erst zum Ende der ausgebrochenen Revolte das Kolonieschiff eintreffen zu lassen. Es muss jedoch innerhalb dieser 12 Stunden (von Ausbruch bis Ende der Revolte) eintreffen.

Geisterstädte

Selbstverständlich kannst du auch auf Revolte-Welten Geisterstädte erobern. Weil jedoch eine Geisterstadt keinen Besitzer hat, brauchst du dort keine Revolte zu entfachen, um sie zu erobern. Du musst nur einen Kolonieschiff-Angriff (mit beschützenden Einheiten) absenden und die Stadt damit zu vereinnahmen. Dies setzt voraus, dass dein Kolonieschiff die Landung in der Stadt überlebt und du die nötigen Kulturvoraussetzungen hast. In der Stadt, aus der du das Kolonieschiff sendest, muss noch nicht einmal Eroberung erforscht haben.