Meine Werkzeuge

Das Kampfsystem

Aus Wiki Grepolis DE

Wechseln zu: Navigation, Suche


Das Kampfsystem

Wie einst Menelaos von Sparta seine Angriffe gegen Troja führte, um sich für die Entführung seiner Frau Helena zu rächen, so kannst du bei Grepolis andere Spieler angreifen, um deine Macht zu vermehren. Damals wehrten sich König Priamos und seine tapferen Trojaner - so können sich auch deine Gegner gegen dich zur Wehr setzen oder sogar selbst Angriffe auf dich starten.

Primäres Ziel eines jeden Spielers stellt die Eroberung anderer Städte und somit der Ausbau der eigenen Machtbereiche dar. Für Spieler, die sich dieses Ziel nicht setzen wollen und die nicht das Risiko eingehen wollen, auch selbst erobert zu werden, gibt es die Welten Hyperborea und Elysium. Dort können nur Geisterstädte erobert und Städte gegründet werden.

Einheiten

Rekrutieren

In der Kaserne und im Hafen kannst du Einheiten rekrutieren. Infanterie, Kavallerie und mythische Einheiten stehen dir in der Kaserne zum Bau zur Verfügung, Marine und die Hydra, ebenfalls eine mythische Einheit, im Hafen. Einheiten aus der Kaserne nennt man Landeinheiten, Einheiten aus dem Hafen nennt man auch Seeeinheiten. Einheiten kosten dich Rohstoffe (Holz Holz, Stein Stein, Silbermünzen Silber), ggf. Gunst Gunst, falls es mythische Einheiten sind, und belegen Bauernhofplätze. Wie viel Rohstoffe, Gunst und Bauernhofplätze Bauernhofplätze die jeweilige Einheit kostet, kannst du in der Einheitenübersicht nachlesen.

Werte

Jede Einheit hat nach ihrer Ausbildung bestimmte Eigenschaften in bestimmter Wertigkeit.

Angriffs- und Verteidigungswert

Im Angriff benutzen Landeinheiten entweder eine Schlagwaffenangriff Schlag-, eine Stichwaffenangriff Stich- oder eine Distanzwaffenangriff Distanzwaffe. In der Verteidigung hat jede Einheit wiederum einen unterschiedlichen Verteidigungswert gegen jede einzelne Waffenart - also gegen Schlagwaffenverteidigung Schlag-, Stichwaffenverteidigung Stich- und Distanzwaffenverteidigung Distanzwaffen.

Bei Seeeinheiten verhält es sich anders - diese haben nur einen Seeangriff Angriffs- und einen Seeverteidigung Verteidigungswert. Bei einigen Land- und Seeeinheiten sind Besonderheiten bei ihrem Angriffs- und Verteidigungsverhalten zu vermerken - weiteres dazu erfährst du in der Einheitenübersicht.

Beute

Beute
Wenn deine Landeinheiten nach einem Angriff als Sieger hervorgehen, plündern sie einen Teil der Rohstoffe der besiegten Stadt. Der Beute-Wert jeder Landeinheit bestimmt, wie viel Beute sie aus der Stadt in ihre Ausgangsstadt tragen kann.

Geschwindigkeit

Geschwindigkeit
Der Geschwindigkeits-Wert deiner Einheiten bestimmt, wie schnell sich diese fortbewegen können. Je höher er ist, desto schneller sind die Einheiten. Bei einem Truppenverbund zählt die Geschwindigkeit der langsamsten Einheit dieses Verbundes. Wenn du Einheiten von Punkt A nach Punkt B bewegst, so wird auf die blanke Laufzeit noch eine sogenannte Rüstzeit aufgerechnet. Diese berechnet sich aus 15 Minuten/Geschwindigkeit der Welt (s. Hauptwelten).

Interaktionen

Jede Interaktion außer dem Zauber (s. unten) kann bis 10 Minuten nach dem Abschicken rückgängig gemacht werden. Die Laufzeit einer abgebrochenen Einheitenbewegung entspricht dabei der Zeit, die die Bewegung schon vor dem Abbruch unterwegs war. Hierbei kommt es nicht zu einer Einschränkung durch die unten erläuterte Anti-Timing-Regel.

Für jede Einheitenbewegung wie das Angreifen und Unterstützen gilt die Anti-Timing-Regel. Diese rechnet auf die Laufzeit eine zufällige Zeit zwischen +10 und -10 Sekunden auf. Dieser Mechanismus macht es unmöglich, die Angriffe millisekundengenau in eine Reihenfolge zu setzen, sodass der Angegriffene keine Chance mehr hat dazwischen zu timen. Dies schränkt aber nicht diejenigen Spieler ein, die strategisch ihre Angriffe in einer bestimmten Reihenfolge planen. Erst das wirklich millisekundengenaue Timen wird eingeschränkt.

Wenn zwei Angriffe in derselben Sekunde ankommen, dann ist die Reihenfolge zu beachten, wie sie beispielsweise in der Befehlsübersicht gegeben ist. Sie gibt in einem solchen Fall vor, welcher Angriff früher eintrifft.

Angreifen

Angreifen
Du kannst mit deinen gebauten Einheiten andere Städte angreifen. Dafür musst du auf die Stadt klicken, die du angreifen willst, und "Angriff" auswählen. Dann legst du fest, aus welchen Einheiten der Angriff bestehen soll. Bedenke, dass in der Stadt, die du angreifst, auch Einheiten stehen können, die sich gegen deine angreifenden Einheiten zur Wehr setzen.

Wenn du mit Landeinheiten Städte auf anderen Inseln angreifen willst, dann musst du für ihren Transport Transportboote oder Schnelle Transportschiffe anschaffen, deren Kapazität für die Menge an Landeinheiten ausreicht. Diese Transporter musst du dann beim Angreifen mitschicken.

Nach der Anmeldung hat jeder Spieler mehrere Tage Anfängerschutz. Auf Welten mit einfacher Geschwindigkeit ist dieser 7 Tage lang aktiv, auf Welten mit höheren Geschwindigkeiten beträgt er immer 5 Tage. In dieser Zeit kannst du diesen Spieler nicht angreifen. Auch der Urlaubsmodus macht das Angreifen des Spielers unmöglich. Beachte dies bei deinen Angriffsplanungen.

Wenn du andere Spieler angreifst, müssen die Bauernhofplätze der mitgeschickten Einheiten mindestens 3% der Bauernhofplätze aller Einheiten aus deiner Stadt entsprechen. Bei Angriffen auf Geisterstädte zählt diese Regel nicht.

Unterstützen

Unterstützen
Um deine Einheiten in einer anderen Stadt zu stationieren, klickst du die Stadt an, die du mit Einheiten unterstützen willst, und klickst auf "Unterstützung". Dann legst du fest, welche Einheiten aus deiner Stadt in der angewählten Stadt stationiert werden sollen.

Wenn du mit Landeinheiten Städte auf anderen Inseln unterstützen willst, dann musst du für ihren Transport Transportboote oder Schnelle Transportschiffe anschaffen, deren Kapazität für die Menge an Landeinheiten ausreicht. Diese Transporter musst du dann beim Unterstützen mitschicken.

Wenn deine Einheiten als Unterstützung in einer anderen Stadt stationiert sind und diese Stadt angegriffen wird, kann es unter Umständen dazu kommen, dass du deine unterstützenden Einheiten verlierst.

Beachte, dass du einen Spieler, der sich im Urlaubsmodus befindet, nicht unterstützen kannst. Auch kannst du eine Stadt nur dann mit mythischen Einheiten unterstützen, wenn dort dieselbe Gottheit wie in der Herkunftsstadt der mythischen Einheiten angebetet wird.

Du kannst auswärts stationierte Einheiten wieder nach Hause rufen. Dafür musst du die Agora anwählen und auf "Außerhalb" klicken.

Spionieren

Spionieren
Eine weitere Interaktion bei Grepolis ist das Spionieren. Um eine Stadt auszuspionieren, musst du die Stadt anwählen und auf "Spionage" klicken. Dort gibst du dann an, wie viele Silbermünzen du deinem Spion mit auf den Weg schicken willst. Ziel ist es immer, dass der Spion mehr Silbermünzen dabei als die Höhle der Zielstadt eingelagert hat. Dann nämlich bekommst du einen Bericht, der dir unter anderem anzeigt, wie viele Einheiten sich in der Stadt befinden.

Zaubern

Zaubern
Du kannst deinen Gegner mit Zaubern schwächen oder deine eigenen Angriffe mit diesen verbessern. Z. B. kannst du mit einem "Erdbeben" die Stadtmauer deines Gegners beschädigen, so dass seine Einheiten schwächer kämpfen, wenn dein Angriff in der Stadt eintrifft, oder einen Zauber wie "Heldenkraft" auf deinen Angriff wirken, der den Angriffswert deiner Einheiten erhöht. Um auf eine Stadt einen Zauber zu wirken, musst du sie auswählen und "Zauber" anklicken. Bei einem Angriff musst du diesen auswählen, ebenfalls "Zauber" anklicken, den entsprechenden Zauber auswählen und abschließend "Wirken" klicken.

Für tiefgründigere Informationen zum Zaubern konsultierst du am besten den Götterwelt-Artikel.

Kämpfe

Wenn ein Angriff in einer Stadt eintrifft, dann findet ein Kampf statt. Dieser wird durch den Versand eines Berichtes dokumentiert, den der Angreifer und der Angegriffene erhalten.

Du kannst Kämpfe im Simulator in der Agora simulieren.

Ablauf

Bei einem Kampf treten immer die Einheiten des Angreifers, die als Angriff abgeschickt wurden, gegen die in der Stadt des Verteidigers stationierten Einheiten an.

Zu beachten ist, dass Landeinheiten nur gegen Landeinheiten und Seeeinheiten nur gegen Seeeinheiten kämpfen. Zuerst findet der See- und dann erst der Landkampf statt.

Beim Kampf der Seeeinheiten werden die Angriffswerte der angreifenden Seeeinheiten mit den Verteidigungswerten der verteidigenden Seeeinheiten verglichen.

Beim Kampf der Landeinheiten wird immer der Angriffswert der Schlag-, Stich- und Distanzwaffen auf Seiten der Angreifer mit dem Verteidigungswert der jeweiligen Waffe auf Seiten der Verteidiger verglichen. Wenn du also eine Stadt nur mit Schleuderern angreifst, die Distanzwaffen benutzen, dann ist der Verteidigungswert gegen Schlag- und Stichwaffen auf Seiten des Verteidigers irrelevant für die Schlacht und es kommt nur auf den Verteidigungswert der verteidigenden Einheiten gegen Distanzwaffen an.

Wann gilt ein Kampf nun als gewonnen?

Ein Seekampf wird (aus Sicht des Angreifers) dann gewonnen, wenn die Kampfkraft der angreifenden Einheiten größer ist als die der Verteidigenden Einheiten. Es müssen also alle verteidigenden Einheiten besiegt werden. Achtung: Es kann dabei die Situation auftreten, dass der Angreifer einen Kampf gewinnt (weil die Kampfkraft seiner Schiffe größer war als die der verteidigenden) und dabei selbst alle angreifenden Einheiten verliert. Der Landkampf wird dann gewonnen, wenn alle verteidigenden Einheiten besiegt werden und mindestens eine Landeinheit den Kampf überlebt. Der gesamte Kampf gilt nur dann als gewonnen, wenn der Angreifer den See- und auch den Landkampf gewonnen hat.

Glück

Glück
Das Glück ist ein Faktor, der den Ausgang eines Kampfes beeinflussen kann. Er liegt zwischen 30% und -30% und wird für jeden Kampf zufällig bestimmt. Das Glück bezieht sich immer nur auf die angreifenden Einheiten. Bei positivem Glück erhöht sich die Kampfkraft der Angreifer, bei negativem wird die Kampfkraft der Angreifer abgeschwächt.

Grundverteidigung und Stadtmauer

Stadtmauer
Jede Stadt hat eine Grundverteidigung - so können auch bei einem Kampf ohne verteidigende Einheiten auch Angreifer sterben. Je höher die Stadtmauer einer Stadt ausgebaut ist, desto besser ist auch die Grundverteidigung der Stadt. Jedoch ist auch ohne Stadtmauer eine gewisse Grundverteidigung vorhanden.

Turm

Der Turm verleiht den verteidigenden Land- und Seeeinheiten in einer Stadt zusätzliche Kampfkraft, so dass sie 10% stärker kämpfen.

Nachtbonus

Nachtbonus
Über einen gewissen Zeitraum hat jede Welt einen Nachtbonus, welcher den Angriff von Spielern in der Nacht weniger attraktiv machen soll. Er verdoppelt die Verteidigungswerte der Verteidiger. Weitere Informationen über den Nachtbonus im gleichnamigen Artikel.

Moral

Moral
Die Moral soll das unehrenhafte Angreifen punktschwächerer Spieler durch punktstärkere Spieler verhindern. Sie schwächt die angreifenden Einheiten. Die Moral wird wie folgt berechnet:

[(Gebäudepunkte des Verteidigers / Gebäudepunkte des Angreifers) * 3 + 0.3] * 100

Wird eine Belagerung angegriffen, so wird die Moral gegenüber dem Belagerer berechnet.

Erobern

Du kannst Städte nicht nur angreifen - sondern auch einnehmen. Dieser Vorgang nennt sich Eroberung und wird dir hier genau beschrieben.

Verteidigen

Du weißt bereits, wie du andere Spieler angreifen kannst. Genauso gut ist es aber möglich, dass du selbst angegriffen wirst.

Zweck von Angriffen

Mit einem Angriff kann der Gegner die Absicht haben,

  • deine Stadt zu erobern,
  • die Rohstoffe deiner Stadt zu plündern oder
  • deine Einheiten zu vernichten, um Kampfpunkte für Kulturpunkte zu erhalten.

Dies sind nur einige Ziele von Angriffen - aber die erstmal für dich relevanten. Im Laufe des Spieles wirst du auch noch andere Gelegenheiten haben, jemanden anzugreifen.

Verteidigung gegen Farm-Angriffe

Will der Gegner deine Stadt nicht gerade erobern, so solltest du unbedingt vor der Ankunft des Angriffes

  • deine Rohstoffe aus der Stadt schaffen, indem du sie entweder zum Bau von Gebäuden und zur Rekrutierung von Einheiten nutzt oder temporär ein Handelsangebot im Markt zu einem miserablen Verhältnis erstellst und dieses wieder löscht, nachdem der Angriff eingetroffen ist,
  • deine Einheiten als Unterstützung in eine nahe, verbündete Stadt schicken und
  • in deinem Bauernhof die Miliz aktivieren.

Angriffe dieser Art werden auch Farm-Angriffe genannt. Wenn du all diese Punkte einhälst, wird sich der Angreifer nichts außer einem blauen Auge holen. Das macht das Angreifen deiner Stadt unattraktiv und führt in den meisten Fällen dazu, dass er dich in Ruhe lässt.

Später, wenn du schon weiter fortgeschritten bist, kannst du bei solchen Angriffen auch einfach deine gesamte defensive Stärke ausnutzen und dich mit allen Mitteln gegen diesen Angriff zur Wehr setzen. Vorerst solltest du aber deine Rohstoffe und Einheiten schonen. Ist es aber so weit und du setzt dich aktiv zur Wehr, so solltest du beim Verteidigen auf defensiv starke Einheiten setzen, die Stadtmauer ausbauen und ggf. sogar einen Turm bauen.

Verteidigung gegen ein Kolonieschiff

Wenn im Angriff ein Kolonieschiff mitgeschickt wurde, so hat der Angreifer es auf deine Stadt abgesehen. Du erkennst einen Angriff mit Kolonieschiff entweder an der langen Laufzeit oder kannst ihn mit dem Zauber "Weisheit" aufdecken. In einem solchen Fall solltest du immer alles Mögliche an Verteidigung aufbieten, um den Eroberungsplan zu vereiteln.

Um ein Kolonieschiff in der Verteidigung zu stoppen, reicht es, wenn du entweder den Kampf der Land- oder den der Seeeinheiten gewinnst. Dafür solltest du auf möglichst defensiv starke Einheiten wie z. B. die Bireme zu See und den Schwertkämpfer und Bogenschützen an Land setzen und auch Hilfe von deinen Verbündeten anfordern. Deshalb kann der Beitritt in eine Allianz sinnvoll sein, um jederzeit von vielen Spielern unterstützt werden zu können.

Gelingt es dir nicht, das Kolonieschiff aufzuhalten, bevor es in deinem Hafen angedockt hat, dann bleibt dir auf einer Welt mit dem Eroberungssystem Belagerung immer noch die Eroberungszeit, um es zu vernichten. In dieser Zeit greifen ankommende Angriffe das Kolonieschiff des Eroberers an - auch deine eigenen Angriffe auf deine eigene Stadt. Wenn entweder der See- oder der Landkampf gegen den Eroberer gewonnen wird, dann wird das Kolonieschiff zerstört und die Eroberung ist gescheitert.

Suche