Meine Werkzeuge

Grundlagen

Aus Wiki Grepolis DE

Wechseln zu: Navigation, Suche



Grundlagen

Herzlich willkommen bei Grepolis! Vermutlich bist du ein neuer Spieler und stehst wie der Ochs vor dem Berg? Dies wollen wir jetzt ändern!

Hier kannst du dir die Grundlagen von Grepolis aneignen. Dieser Artikel ist eine Ergänzung zum spielinternen Quest-System, welches dich in den grundlegenden Dingen des Spieles unterweist, und reicht noch ein wenig tiefer. Dennoch solltest du die Quests erledigen, die im Spiel auf dich warten!


Spielziel

Das Spielziel ist, die meisten Punkte auf einer Spielwelt zu haben bis die Welt geschlossen wird. Siehe dazu den Artikel Weltenschließung. Natürlich musst du dir dieses Ziel nicht stecken.

Neben deinem persönlichen Sieg kannst du selbstverständlich auch mit deiner Allianz den ersten Ranglistenplatz ansteuern - oder die Herrschaft oder den Sieg über eure Spielwelt, welche ihr durch den Ausbau der Weltwunder erreichen könnt.

Die Kommunikation und die erste Allianz

Die Zusammenarbeit mehrerer Spieler führt bei Grepolis zum Erfolg. Allein bist du schwach und wehrlos. Suche dir deswegen früh Mitspieler!

Kommunikation mit Spielern in der Nähe

Nachdem du gestartet bist, solltest du dich als erstes auf deiner Insel umsehen. Dort befinden sich noch einige weitere Spieler. Die meisten von ihnen werden genauso unerfahren sein wie du - und viele kannst du aus diesem Grund in deiner Anfangszeit zum schnellen Wachstum ausnutzen. Dazu später mehr.

Einige Spieler auf deiner Insel werden jedoch auch aktiv spielen wollen. Es kann für dich am Anfang nützlich sein, mit dem einen oder anderen zu kommunizieren und sich auszutauschen. Du kannst auf diese Weise auch herausfinden, wer auf deiner Insel vermutlich aktiv spielen wird und wer nicht.

Ein erstes Bündnis

Hast du erst einmal den Status der anderen Spieler grob vor Augen, hast du die Spreu vom Weizen getrennt. Beide können dir im weiteren Spielverlauf behilflich sein - die einen auf die eine Weise, die anderen auf die andere Weise.

Bald solltest du dein erstes Bündnis mit einem Spieler auf deiner Insel schmieden, den du zum Weizen zählen kannst - zum einen, damit ihr euch beim Wachstum nicht in die Quere kommt, zum anderen, weil es vielleicht als Team sogar noch schneller geht.

Suche dir dazu einen Spieler, der aktiv ist. Du musst jedoch auch menschlich gut mit ihm auskommen. Ebenfalls solltet ihr in etwa dieselben Ziele verfolgen.

Die Suche nach der Allianz

Relativ schnell solltest du dir auch eine Allianz suchen. Die Mitglieder dieser Allianz sollten sich in deiner Nähe befinden. Mehr Kriterien, nach welchen du dir deine erste Allianz aussuchen solltest, findest du hier.

Der Ausbau deiner Stadt

Wie schon gesagt ist das Ziel bei Grepolis, möglichst viele Punkte zu haben. Punkte erlangst du durch Gebäude - und je höher diese ausgebaut sind, desto mehr Punkte erhältst du für sie.

Die Rohstoffe

Für den Ausbau von Gebäuden brauchst du Rohstoffe. Rohstoffe sind Holz, Stein und Silber. Du erhältst in Grepolis Rohstoffe durch

Je schneller du Rohstoffe heranschaffen kannst, desto eher kannst du deine Gebäude ausbauen und desto schneller wächst deine Punktzahl. Deswegen solltest du regelmäßig Rohstoffe in den Bauerndörfern fordern und plündern.

Eine Strategie zum schnellen Ausbau der Gebäude

Der Gebäudeausbau bringt dir die Punkte, die du brauchst, um deine Ranglistenposition zu verbessern. Bestimmte Gebäude musst du auch ausbauen, um eine Stadt eroberungsfähig zu machen, was das Ziel der meisten Spieler ist.

Für alle diese Ausbauten benötigst du Rohstoffe. Folglich ist der Ausbau der Rohstoffe produzierenden Gebäude am Anfang sinnvoll. Ebenso der Ausbau des Senates, da sich durch diesen die Gebäudeausbauzeit verringert. Parallel dazu solltest du natürlich dein Lager ausbauen, sodass deine Rohstoffe nie ins Leere laufen. Die meisten Gebäudeausbauten belegen außerdem Bauernhofplätze, welche du durch den Ausbau des Bauernhofes erhältst.

Der Ausbau des Marktplatzes sowie der Ausbau des Tempels machen ebenfalls Sinn. Über den Marktplatz kannst du deine Rohstoffe umtauschen, sodass du überschüssige Rohstoffe gibst und solche erhältst, die du brauchst. Der Tempel produziert Gunst. Diese kannst du in Zauber umtauschen, welche dir unter anderem Rohstoffe einbringen. Mehr dazu im Artikel zur Götterwelt.

Nachdem die Grundvoraussetzungen erfüllt sind, solltest du deine Gebäude nun in Richtung des Kolonieschiffes und des Erforschens von Eroberung ausbauen. Zunächst wäre es demnach sinnvoll, wenn du die Akademie, die Kaserne und den Hafen ausbauen würdest. In der Akademie kannst du sinnvolle Forschungen tätigen, die dir z. B. erlauben, dass du in der Kaserne oder im Hafen bestimmte Einheiten baust. Auch kannst du dort Eroberung erforschen, welche du brauchst, um andere Städte übernehmen zu können. Die Kaserne ist der Ort, wo du Landeinheiten ausbilden kannst, der Hafen jener, wo du Seeeinheiten rekrutieren kannst. Im Hafen wird übrigens auch das Kolonieschiff gebaut, mit dem du andere Städte übernehmen kannst. Siehe dazu weiter unten.

Der Ausbau der Höhle und der Stadtmauer ist ebenfalls wichtig. Die Höhle ist wichtig, weil du in ihr Silbermünzen einlagern kannst. Diese eingelagerten Silbermünzen kannst du benutzen, um Spione zu bezahlen, die Städte anderer Spieler ausspionieren, aber auch, um deine Stadt vor feindlichen Spionageakten zu schützen. Mehr Informationen dazu erhältst du unter Spionage. Die Stadtmauer lässt deine Einheiten in der Verteidigung stärker kämpfen und ist deshalb ebenfalls im späteren Verlauf des Spieles ein wichtiges Gebäude zur Verteidigung. Bei Welten mit dem System Belagerung ist eine Mauer nicht immer von Vorteil, da auch bei dir gestellte Kolos von ihrem Verteidigungsbonus profitieren, die du zerstören musst, um deine Stadt zu retten. Deshalb ist es immer wichtig nur im Verbund mit Landdef die Mauer auf einer höheren Stufe zu besitzen. Oftmals gibt es in Allianzen aber von der Allianzführung vorgeschriebene Mauerstufen.

Zuletzt stehen dir noch die Zusatzgebäude zur Verfügung - das Theater, die Therme, die Bibliothek, der Leuchtturm und der Turm, die Götterstatue, das Orakel, der Handelskontor. Du kannst nur jeweils eines der ersten vier und eines der letzten vier Zusatzgebäude bauen. Wähle also mit Bedacht und deiner Situation entsprechend!

Die ersten Kämpfe

Nicht nur du baust deine Stadt aus. Nein! Auch andere wollen Punkte erlangen und erobern - dich. Oder du sie. Folglich bleiben Kämpfe bei Grepolis nie aus. Je mehr du über diese weißt, desto besser kannst du aus ihnen hervorgehen - vielleicht dann auch als Sieger. Weitere Informationen dazu erhältst du im Artikel über das Kampfsystem.

Dein erster Angriff

Deinen ersten Angriff führst du vermutlich schon früh aus und in einer Zeit, in der du noch nicht erobern kannst. Dies macht auch Sinn, um z. B. Rohstoffe des Gegners zu erbeuten oder um Kampfpunkte für die besiegten Einheiten zu erlangen. Wozu die gut sind, wird dir weiter unten erklärt.

Durch die Aktivitätstests und das Erkunden deiner Insel zum Anfang des Spieles hast du vermutlich einen relativ guten Kenntnisstand über deine Nachbarn. Sind sie aktiv, so scheiden sie als Ziel für einen ersten Angriff auf jeden Fall aus, da sie vermutlich selbst schon Einheiten haben, die deine Einheitenzahl dezimieren könnten. Das Ziel ist am Anfang immer, dass du Rohstoffe erbeutest, aber keine oder möglichst wenige Einheiten verlierst. Denn verlierst du diese, verlierst du indirekt auch wieder Rohstoffe.

Später wirst du wohl oder übel auch deine eigenen Einheiten opfern müssen, um andere Einheiten zu vernichten. Spätestens, wenn du tatsächlich an Kampfpunkten interessiert bist. Für den Anfang sollten jedoch Angriffe auf inaktive Nachbarn genügen.

Mehr Informationen zum Angreifen findest du hier.

Die erste Verteidigungssituation

Genau so, wie du andere angreifen kannst, können diese dich auch angreifen. Du musst in einem solchen Fall wissen, wie du dich zu verhalten hast.

Eine ausführliche Anleitung dazu findest du hier.

Die erste Eroberung

Wenn du deine Gebäude sinnvoll und effektiv ausgebaut hast, wirst du schon bald expandieren wollen, indem du fremde Städte einnimmst.

Die Voraussetzungen dafür sind der Ausbau der Akademie auf Stufe 28, um die Forschung Eroberung zu tätigen, der Ausbau des Hafens auf Stufe 20, um ein Kolonieschiff bauen zu können, und eine freie Kulturstufe.

Jede deiner Städte belegt eine deiner Kulturstufen. So wie jede Einheit Bauernhofplätze belegt. Wenn du keine freien Kulturstufen mehr hast, musst du neue hinzugewinnen oder Städte loswerden. Um Kulturstufen zu erhalten, benötigst du Kulturpunkte. Diese erhältst du unter anderem durch das Feiern von Triumphzügen, für welche du Kampfpunkte benötigst. Weitere Informationen dazu findest du hier.

Bei Grepolis gibt es zwei verschiedene Wege, um eine Stadt zu erobern - die Belagerung und die Revolte. Das Eroberungssystem ist von den Einstellungen der Spielwelt abhängig.

Deine erste Eroberung solltest du bei einer Stadt in deiner Nähe vollziehen, da die Interaktion zwischen deinen Städten somit deutlich schneller vonstatten gehen kann. Dennoch solltest du eine Stadt auf einer anderen Insel erobern, da du dann von den Bauerndörfern von zwei Inseln Rohstoffe fordern und plündern kannst. Der Spieler, der sie besitzt, wird vermutlich nicht inaktiv sein, da du natürlich eine schon mehr oder weniger weit ausgebaute Stadt erobern möchtest, die dir zum einen weniger Arbeit beim Ausbau bereitet und zum anderen direkt mehr Punkte verschafft.

Suche